Leichter Campingkocher mit Wärmetauscher im Test

by Karl 778 views0

Was erwarte ich von einem guten Campingkocher?

Mehrere Dinge – und zwar erwarte ich, dass er leicht ist, dass er bruch- und kratzfest ist, dass ich mich nicht verbrenne und dass das Wasser im besten Fall schnell anfängt zu kochen.

Und alles soll dieses Ding hier können. Ich war zwar gerade im Urlaub, jedoch war ich leider nicht campen . Also habe ich den Wasserkocher einfach mal auf den heimischen Kamin gestellt.

Die Besonderheit dieses Campingkochers ist, dass er auf der Unterseite ähnlich wie bei einem Kühlschrank oder im Autokühler Lamellen besitzt, die bewirken, dass das Wasser ca. 30% schneller erhitzt wird, als das bei einem normalen Wasserkocher der Fall wäre.

Und es klappt tatsächlich. Ruckzuck ist das Wasser auf Temperatur gebracht. Der Teekessel hat ein Fassungsvermögen von ca. 1,6 Litern, was locker reicht um sich Kaffee, Tee oder eine Suppe zu kochen.

Hinzu kommt, dass der Campingkocher aus eloxiertem Aluminium ist, sodass er stoß- und kratzfest und zudem ultraleicht ist.

Der Teekessel hat an der Oberseite einen Henkel mit einem Plastikgriff. Trotz großer Hitze des Kessels verbrennt man sich dadurch nicht so schnell die Flossen.

Einzig und allein das Tragenetz gefällt mir nicht. Das brauche ich aber auch wirklich nicht. Ansonsten ist an diesem tollen Campingkocher überhaupt nichts auszusetzen.

Hinzu kommt leider der hohe Anschaffungspreis von über 50€. (aktuell EUR 44,95) In der Regel kostet ein Teekessel oder Wasserkocher fürs Campen ca. 20 – 30€. Nun ist natürlich die Frage, ob es einem das Wert ist nochmal mindestens 20€ obendrauf zu packen, um die Wärmetauscherfunktion zu haben. Der Hersteller wirbt damit, dass man eine Brennstoffersparnis von 30% hat. Wenn man das in Gas umrechnet, keine Ahnung wie oft man dann kochen muss, um diese Ersparnis raus zu haben. Man sollte jedoch beachten, dass man dann auch weniger Gasflaschen mitnehmen muss, was wieder ein bisschen Platz im Rucksack schafft. Wer mit Festbrennstoffen kocht, der hat sowieso nur die Frage für sich, ob man gerne die Zeitersparnis haben möchte. Da mir der Campingwasserkocher als kostenloser Produkttest zur Verfügung gestellt wurde, bin ich natürlich froh, dass ich mir die Frage nach einem anderen Campingkocher ohne Wärmetauscher erspart bleibt. Schaut euch doch einfach mal das Produkt auf Amazon an.

 

So nun habe ich jedoch genug über diesen einen Teekessel geschrieben. Und wer sich lieber einen anderen Wasserkocher aussuchen möchte, wird ja vielleicht hier fündig. Dort gibt es auch eine gute Auswahl an Teekessel ohne Wärmetauscherfunktion:

 

 

3.8

Preis
Handling