Gro-clock Kinderuhr – zeigt den Kids Tag und Nacht

by Karl 905 views0

Wir haben die Kinderuhr bzw. den Kinderwecker gekauft, weil unser 3 Jähriger immer der Meinung war, dass er aufstehen sollte, sobald es hell wird. Da die Uhr innerhalb 24 Stunden da war, haben wir sie auch direkt aufgebaut. Uhrzeit eingeben, „Tagesbeginn“ eingeben und schon konnte es losgehen.
Die Anzeige wechselt auf „Nacht“ und es werden mehrere kleine Sterne angezeigt, die nach und nach verschwinden… sind alle Sterne weg, geht die Sonne auf. Unseren Sohn haben wir natürlich erklärt, dass er erst aufstehen darf, wenn die Sonne da ist. Zusätzlich haben wir einen „Sonnenstanzer“ – bei Amazon: Wedo 168116 Motivlocher klein Sonne – gekauft. Für jedes mal, wenn er erst aufgestanden ist, wenn die Sonne da war, hat er eine Sonne auf einen kleinen Zettel bekommen. Hat er innerhalb einer Woche mindestens 4 Sonnen auf seinem Zettel durfte er ein Eis haben.

Üblicherweise ist er in den vorherigen Wochen zwischen 5 und 05:30 Uhr aufgestanden. Die Sonne geht in der Uhr um 06:00 Uhr auf (Unsere Einstellung).

1. Nacht: 06:00 Uhr! Es hat geklappt!
2. Nacht: 05:50 Uhr! Papa!… es war nur noch ein kleiner Stern da…..
3. Nacht: 06:05 Uhr! Juchhuu

Seitdem wechselt es sich mehr oder weniger ab. (Er hat aber immer ein Eis bekommen, da er mindestens vier mal die Woche auf die Sonne gewartet hat) Nach mittlerweile 4 Wochen schafft er es sogar nochmal einzuschlafen und bleibt nicht wartend im Bett liegen.

Fazit: Kaufempfehlung! auch wenn der Preis recht hoch ist.

Übrigens: Entgegen anderer Meinungen empfinden wir die abendliche Aktivierung der Kinderuhr als kein Problem. Es dauert etwa 2 Sekunden…

Die Kinderuhr haben wir uns selbst gekauft!

4.3

Kaufempfehlung! auch wenn der Preis recht hoch ist.

Preis
Handhabung
Funktion